Pflegeprodukte

 

Spezialreiniger C (Ausblühentferner)

Spezialreiniger C

Eigenschaften:

für Beton- und Steinflächen, Waschbetonplatten, Sichtbetonflächen, Ziegeln sowie KS-Steine etc. und für die Reinigung von Arbeitsgeräten und Schalungsträgern. Spezialreiniger C löst und entfernt wirksam Beton-und Mörtelreste auf Schalungsträgern und Arbeitsgeräten und löst Kalkausblühungen von allen Beton-und Steinflächen. Er zeichnet sich aufgrund seiner optimalen Zusammensetzung durch seine Umweltverträglichkeit und biologische Abbaubarkeit aus.

Verarbeitungshinweise:

Spezialreiniger C wird satt auf die zu behandelnde vorgenässte Fläche aufgesprüht oder aufgestrichen und nach entsprechender Einwirkzeit (1 bis 3 Min.) abgebürstet und mit Wasser abgespült. Betonflächen werden mit Spezialreiniger C 1:2 bis 1:10 mit Wasser verdünnt behandelt. Um die reinigende Wirkung zu erhöhen, kann mit einer Bürste o. ä. und mit warmem Wasser (ca. 40 °C) gearbeitet werden. Bei sehr starken Verschmutzungen wird Spezialreiniger C unverdünnt auf die vorher gut vorgenässte Fläche aufgetragen. Spezialreiniger C hinterlässt keine Rückstände, wenn die gelösten Stoffe bzw. die behandelten Flächen nach der Reinigung sofort gründlich mit Wasser nachgespült werden. Vermeiden Sie bei der Entfernung von Ausblühungen das zu tiefe Eindringen des Reinigers durch Vornässen mittels Wasser. Die reinigende Wirkung ist durch entstehende Schaumbildung gut zu erkennen und zu verfolgen. Spezialreiniger C ist nicht für säureempfindliche Oberflächen sowie Nickel- und Chromteile geeignet. Bei Kalkstein, wie z. B. Marmor usw., besondere Vorsicht walten lassen. Bei Emaille nur kurz reinigen und sofort nachspülen. Metall unmittelbar nach der Reinigung vor Korrosion schützen (einfetten, z.B. mit Trenn- und Pflegeölen).

Vorversuch durchführen!

 


 

Rostentferner

Rostentferner

Eigenschaften:

für alle zementgebundenen und mineralischen Baustoffe. Rostentferner löst Eisenionen von allen Beton und Steinflächen sowie Waschbetonplatten, Sichtbetonflächen, Ziegeln, KS-Steinen und Natursteinen etc.

Verarbeitungshinweise:

Rostentferner kann durch Streichen oder Sprühen aufgetragen und nach entsprechender Einwirkzeit (von 1 bis max. 5 min) abgespült werden. Die zu reinigende Oberfläche muss immer vorgenässt werden. Rostentferner wird pur auf die zu reinigende Fläche aufgetragen. Um die reinigende Wirkung zu erhöhen, kann mit einer Bürste o.ä. und mit warmem Wasser (ca. 30 °C) gearbeitet werden. Der Rostentferner hinterlässt keine Rückstände, wenn die gelösten Stoffe bzw. die behandelten Flächen nach der Reinigung sofort gründlich mit Wasser nachgespült werden. Die reinigende Wirkung ist an der entstehenden Schaumbildung an der Betonoberfläche gut zu erkennen und zu verfolgen. Anwendungsbezogen bis zum optimalen Reinigungseffekt. Die Anwendung kann beliebig oft bis zur restlosen Reinigung wiederholt werden. Das Produkt darf nicht eintrocknen. Rostentferner ist nicht für säureempfindliche Oberflächen sowie Nickel- und Chromteile geeignet. Bei Kalkstein, wie z. B. Marmor, usw. besondere Vorsicht walten lassen. Bei Emaille nur kurz reinigen und sofort nachspülen. Metall unmittelbar nach der Reinigung vor Korrosion schützen (einfetten, z. B. mit Trenn- und Pflegeölen).

Verbrauch: ca. 100 -200 g/m². Führen Sie grundsätzlich einen Vorversuch durch, um Farbtonveränderungen des zu behandelten Untergrundes zu vermeiden und den Verbrauch zu bestimmen.

 


 

Algenentferner

AlgenentfernerEigenschaften:

wird zur wirksamen, nachhaltigen Entfernung von Vermoosungen und Veralgungen eingesetzt. Durch das Behandeln der vergrünten Flächen mit Algenentferner wird der Grünbewuchs zerstört und jede weitere Wurzel und Sporenbildung verhindert. Bei sachgemäßer Anwendung ist eine Schädigung der umliegenden Bepflanzungen ausgeschlossen.

Anwendung:

Algenentferner wird auf porösen Mineralflächen wie Naturstein, Beton, Putz oder Ziegel eingesetzt. Die zu bearbeitenden Flächen müssen unbedingt trocken sein.

Verarbeitungshinweise:

Um normale Vergrünungen zu entfernen, wird der Algenentferner im Verhältnis 1:3 mit Wasser verdünnt und satt auf die zu behandelnde trockene Fläche aufgespritzt oder aufgestrichen. Nach ca. 3-5 Tagen können die abgestorbenen Algen leicht mit einem Besen gelöst werden. Bei stärkerem Bewuchs ist die Behandlung zu wiederholen oder eine stärkere Konzentration zu wählen. Die behandelten Flächen können während der Einwirkzeit genutzt werden. Direkter Hautkontakt sollte allerdings vermieden werden. Bei der Verarbeitung sollten unbedingt Handschuhe getragen werden.

Vorversuch durchführen!

 


 

Imprägnierung Perfect

Imprägnierung PerfectEigenschaften:

Imprägnierung Perfect ist eine lösemittelfreie, alkalibeständige Imprägnierung für Betonartikel aller Art. Die Wirkstoffkombination in Imprägnierung Perfekt wurde vor allem als universelles, reaktives Imprägniermittel für Betonprodukte konzipiert. Der Betonfarbton wird durch die Imprägnierung nicht verändert. Imprägnierung Perfect ist nicht filmbildend und daher hervorragend geeignet zur dauerhaften hydrophoben und oleophoben Imprägnierung von Baustoffen. Durch die Behandlung der Betonoberfläche wird ein guter Schutz gegen zu schnelle Verschmutzung erzielt. Die Summe der Eigenschaften, wie Verbesserung des Frosttaumittelwiderstandes, der Schutz vor Carbonatisierung sowie die Verminderung von Ausblühungen ergeben weitere interessante Einsatzmöglichkeiten.

Anwendung:

Imprägnierung Perfekt eignet sich für die Oberflächenbehandlung von Platten, Pflaster, Fertigteilen und anderen Bauteilen. Es wird bevorzugt dort eingesetzt, wo keine Farbintensivierung der Oberfläche gewünscht wird. Die sehr intensive Öl- und Wasserabweisung verhindert ein zu schnelles Verschmutzen der Betonartikel. Es ist dennoch notwendig, die kurz zuvor mit öl- und fetthaltigen sowie anderen Schmutzpartikeln kontaminierten Oberflächen abzureinigen, bevor diese eintrocknen. Falls bereits Öloder Fettflecken eingetrocknet sind, empfehlen wir für die Reinigung unseren Ölentferner.

Verarbeitungshinweise:

Imprägnierung Perfekt ist verarbeitungsfertig und sollte nur In einem Arbeitsgang satt auf den trockenen Baustoff aufgetragen werden, wobei stets auf ein sattes und gleichmäßiges Imprägnieren mittels Pinsel oder Rolle zu achten ist. Nicht verwenden bei Temperaturen unter 10 ° C oder über
25 ° C, Regen oder starkem Wind. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Ein nachträgliches Imprägnieren im zweiten Arbeitsgang ist nicht möglich, da, nach Trocknung der Ersten Imprägnierschicht, die flüssigkeitsabweidende Funktion voll wirksam ist. Die benutzten Arbeitsgeräte sofort reinigen. Wir empfehlen eine vorherige Reinigung der gesamten Fläche für das beste Endergebnis.

Vorversuch durchführen!

 


 

Spezialversiegelung – Farblos

Spezialversiegelung – FarblosEigenschaften:

Spezialversiegelung – Farblos – ist eine thermoplastische Arcylpolymerdispersion, die besonders für die Sanierung, Versiegelung und Staubbindung auf Betonoberflächen und anderen mineralischen Untergründen geeignet ist. Nach der Behandlung ist der Untergrund vor Umwelteinflüssen geschützt und lässt sich leicht pflegen.

Weitere Vorteile sind:
+ gute Abriebsfestigkeit
+ gute Dauerhafigkeit
+ gute Chemikalienbeständigkeit
+ lösemittelfrei

Anwendung:

Spezialversiegelung – Farblos – ist eine Versiegelung für Betonpflastersteine, Mauerabdeckungen, Mauersysteme, Palisaden und andere saugfähige Betonprodukte. Eine Versiegelung von nicht oder schwach saugfähigen Betonoberflächen, wie glatten Sichtbetonoberflächen Geschliffenen Oberflächen etc. kann mit diesem Produkt nicht realisiert werden.

Verarbeitungshinweise:

Die zu behandelnden Flächen sind gründlich zu säubern, lose Teile und alle artfremden Anstriche sind zu entfernen. Die Oberfläche des Substrates muss trocken sein. Die Spezialversiegelung wird unverdünnt aufgetragen. Bitte in einem Arbeitsgang arbeiten. Die Verarbeitung erfolgt mit Rolle, Quast oder Sprühgerät. Verarbeitung nur bei trockenen Witterungsverhältnissen und einer Mindesttemperatur von 10 ° C. Die Begehbarkeit ist bereits nach wenigen Stunden gegeben. Wir empfehlen eine vorherige Reinigung der gesamten Fläche für das beste Endergebnis. Benutzte Arbeitsgeräte sind sofort nach Gebrauch gründlich mit Wasser zu reinigen oder in Wasser zu stellen.

Verbrauch:

Ca. 100 – 200 g/m² je nach Oberflächenstruktur und Saugfähigkeit des Untergrundes.

Vorversuch durchführen!

 


 

Ölentferner Spray

Ölentferner SprayAnwendungsgebiete:

Ölentferner Spray ist ein Spezialist für die Entfernung von hartnäckigen Ölflecken auf Untergründen wie Beton, Klinker, Estrich, Natur- und Verbundstein. Ölentferner Spray dringt tief in die Oberfläche ein und löst Verschmutzungen selbsttätig heraus.

Gebrauchsanweisung:

Bitte die Dose vor Gebrauch schütteln. Ölentferner Spray wird auf die zu reinigende, trockene Fläche aus ca. 30 cm Entfernung aufgesprüht. Nach einer Einwirkzeit von 5 – 10 Min. werden mit einer Bürste die entstandenen weißen Rückstände abgeschrubbt. Gegebenenfalls wird der Vorgang wiederholt, bis der Ölfleck nicht mehr sichtbar ist. Bei hohen Temperaturen empfiehlt sich die Fläche in Teilabschnitte einzuteilen, damit ein Eintrocknen des Reinigers vermieden wird. Eine Temperatur von 5° C sollte gegeben sein.

Hinweis:

Behälter steht unter Druck. Vor Sonnenbestrahlung und Temperaturen über 50 °C schützen. Nach Gebrauch nicht gewaltsam öffnen oder verbrennen. Nicht gegen Flammen oder glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nur in gut belüfteten Bereichen verwenden. Zur Vermeidung von brennbaren Dampf-/Luftgemischen für ausreichende Belüftung sorgen. Für ordnungsgemäße Entsorgung Dose völlig leer sprühen! Enthält > 30 % aliphatische Kohlenwasserstoffe. Entspricht der Europäischen Detergenzienverordnung (EG) 648/2004.

 


 

Kraftreiniger Gel

Kraftreiniger GelEigenschaften:

Kraftreiniger Gel ist ein grenzflächenaktives Gel dessen saure Bestandteile zur Erzielung von angerauten Oberflächen an Betonfertigteilen und Sichtbetonflächen geeignet sind.

Anwendungen:

Kraftreiniger Gel sindet auch zu optischen Ausgleich von Schatten und Trennölrückständen Anwendung, da Ausblühungen, Kalkrückstände und Trennölreste entfernt werden. Farbschleier (Schattierungen) aufgrund unterschiedlicher W/Z Werte werden beseitigt. Die gelartige Form von Kraftreiniger Gel gestattet die problemlose Anwendung auch an senkrechten Flächen.

Verarbeitungshinweise:

Kranftreiniger Gel wird grundsätzlich nur mit geeigneten Gummihandschuhen und Schutzbrille verarbeitet. Kraftreiniger Gel ist ein ätzender Stoff, der bei kurzzeitigem Hautkontakt sofort mit viel Wasser abgespült werden muss. Metallgefäße und Metallgeräte sind zur Verarbeitung ungeeignet. Der zu bearbeitende Beton sollte vor der Anwendung vorgenässt werden. Dabei sollten aber keine Pfützen auf der Betonoberfläche vorhanden sein (Verdünnungseffekt). Die optimale Wirkung wird mittels Auftragen mit Bürste oder Pinsel erreicht, wobei das bereits aufgetragene Material während der Einwirkzeit stetig verrieben werden sollte. Ein Antrocknen des Produktes ist zu vermeiden. Anschließend wird mit viel (warmem ) Wasser abgespritzt. Dafür eignet sich besonders die Verwendung eines Hochdruckgerätes. Bei hohen Temperaturen empfiehlt es sich die Fläche in Teilabschnitte einzuteilen, damit ein Eintrocknen des Reinigers Vermieden wird.

Eine Temperatur von 5°C sollte gegeben sein.

Die Wirkung von Kraftreiniger ist sichtbar, denn es entsteht eine schäumende Kohlensäurebildung. Für gute Belüftung ist in jedem Fall zu sorgen!

Die Einwirkzeit (Anrautiefe) muss in einem repräsentativen Vorversuch bestimmt werden. Dabei ist eine Mehrfachanwendung von Kraftreiniger Gel zu berücksichtigen. Im Anschluss empfiehlt sich das Aufbringen einer Imprägnierung um vor äußeren Wettereinflüssen zu schützen.

Verbrauch:

Je nach Oberflächenstruktur und Säuregehalt des Untergrundes werden ca. 200 – 300 g/² benötigt.

Vorversuch durchführen!