Geschichte

  • 1947: Das Unternehmen wurde von Willibald Delfing als Familienbetrieb zur Herstellung von
    Bims- und Leichtbetonwandbaustoffen gegründet.
  • 1970: Einstieg von Walter Delfing.
  • 1971: Gründung der KLB Klimaleichtblock GmbH als Vertriebsgesellschaft.
    Delfing Baustoffwerk GmbH & Co. KG ist Gründungsmitglied und Gesellschafter.
  • 1976: Neubau einer vollautomatischen Produktionsanlage.
  • 1998: Tod von Willibald Delfing. Walter Delfing wurde alleiniger Geschäftsführer.
  • 2000: Neubau des Bürogebäudes in der Ochtendunger Straße 30 in 56648 Saffig.
  • 2002: Erweiterung der Produktionsanlage um zwei Steinhöhenfräsanlagen.
    Mit den neuen Fräsanlagen werden Steine millimetergenau als „Plansteine“ produziert und können somit später im Dünnbettmörtelverfahren verklebt werden.
  • 2003: Neubau einer Bimswaschanlage um den Zuschlagstoff Bims von anderen Komponenten (Sand, Split, Mutterboden) zu trennen. Die Anlage wäscht stündlich 70-80 m³ Bims.
    Mit dem gewaschenen Bims ist das Unternehmen in der Lage, neue, hochleistungsfähige Produkte im Rohdichtebereich von 450 kg/m³ zu produzieren.
  • 2007: Erneuerung der Produktionsanlage um einen neuen Steinfertiger und einer Mischanlage. Dadurch ergab sich eine Leistungssteigerung der Produktionsanlage auf 4.000 Produktionstakte / Tag
  • 2009: Erweiterung des Steinfertigers um eine Vorsatzanlage, sieben neuer Silos für Zuschlagstoffe und eines Vorsatzmischers. Durch die Erweiterung können nun zweischichtige Pflastersteine produziert werden.
  • 2014: Anschluss einer Nachverarbeitungsanlage für Pflastersteine sowie vollautomatische Verarbeitungsanlage für Bruchsteine.
  • 2016: Bau einer 350 kwP Photovoltaikanlage, mit der 25% des Stromverbrauchs selbst produziert wird.